Die Benediktsregel als tägliche Richtschnur


„Binde deine freiheit an die lange leine gottes“ lautet ein Zitat von Andreas Knapp. Die Benediktsregel wird von vielen Menschen als ein hilfreiches Werkzeug christlicher Spiritualität genutzt, als Richtschnur für ihren Versuch, ein Leben nach dem Evangelium und in Verwirklichung ihrer Taufberufung zu führen.
Aus ihrer spätantiken Entstehungszeit heraus formuliert die Regula Benedicti Fragestellungen von überzeitlicher Gültigkeit: Wer bin ich? Was bin ich wert? Wofür lohnt es sich zu leben? Sie entwickelt ihre Antwort im Dialog mit dem Menschen, der sie liest und sie zur Grundlage seiner Lebensgestaltung macht: Ich bin ein Gesegneter – ein benedictus. So wird der Name des Menschen zum Lebensprogramm, dem die Regel seit dem 6. Jahrhundert als Verfasser zugeschrieben wurde.
Musikalische Begleitung: Petra Jaumann-Bader
Freier Eintritt für Schülerinnen und Schüler!



1 Abend, 13.06.2018
Mittwoch, 19:00 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Abt Theodor Hausmann
A106
Barockkloster St. Mang, Colloquium, Lechhalde 3, 87629 Füssen
Eintritt an der Museumkasse:
8,00
Belegung: 
 (Plätze frei)
 

Facebook

Jetzt auch auf Facebook mit der jungen vhs!