Nach der Benediktsregel leben


Die Anfänge der Gemeinschaft, die stark durch die Begegnung mit der Abtei Münsterschwarzach geprägt sind, liegen mitten im Zweiten Weltkrieg. Seit 1957 entwickelt sich der Schwanberg in Unterfranken als Mittelpunkt des gemeinschaftlichen Lebens und als geistliches Zentrum. Tragende Grundlage des Lebens ist das Wort Gottes gemäß der Heiligen Schrift. Gemeinsam beten sie viermal täglich das Stundengebet der Kirche und feiern im Gottesdienst die Gegenwart Gottes in Wort und Sakrament.
Der Abend möchte einen Eindruck vom Leben der Schwestern auf dem Schwanberg vermitteln und darüber hinaus die Frage stellen, welche Impulse die Regel des heiligen Benedikt für Menschen unserer Zeit und unabhängig vom äußeren Lebensrahmen geben kann.
Musikalische Begleitung: Petra Jaumann-Bader
Freier Eintritt für Schülerinnen und Schüler!
Ausstellung ab 18.00 Uhr geöffnet.


1 Abend, 27.06.2018
Mittwoch, 19:00 - 20:30 Uhr
1 Termin(e)
Sr. Anke Sophia Schmidt, evang. Frauencommunität Casteller Ring, Schwanberg
A107
Barockkloster St. Mang, Colloquium, Lechhalde 3, 87629 Füssen
Eintritt an der Museumkasse:
8,00
Belegung: 
 (Plätze frei)
 

Facebook

Jetzt auch auf Facebook mit der jungen vhs!